Sukhothai und Khao Sok Nationalpark

Zurück in Thailand

Nach fast vier Wochen waren wir nun wieder in Thailand. Bei der Einreise ereilte uns der kleine Schock, dass Marnix doch nur 15 Tage Visum bekommen hat. Da wir vier Tage in Myanmar gestrichen hatten, mussten wir jetzt schauen, ob unsere Pläne für Thailand noch hin hauten. Aber erst einmal freute ich mich auf Schokolade und Marnix auf Green Curry. Oh man das gute und vielfältige Essen haben wir in Myanmar echt vermisst.

Video: Weltreise Vlog #8 - Sukhothai & Khao SOk N.p.

Umständliche Reise von Mae Sot nach Sukhothai

Von Mae Sot nach Sukhothai sollte es um 10:30 eigentlich einen Bus geben. Am Busbahnhof sagte man uns, dass um diese Uhrzeit kein Bus fährt. Angeblich erst um 16 Uhr. Da es aber früher Vormittag war, wollten wir nicht so lange warten. Mit mäßigem English erklärte uns die Dame, dass über die Straße noch eine „Bushaltestelle“ oder ein Ticket Shop war. Wir haben sie eigentlich nicht verstehen können. Wir irrten einmal rund um den Platz, bis wir verstanden, dass es Minivans gibt, die nach Tak fahren und wir dort umsteigen müssten. Am Ticketschalter saß ein finster dreinschauenden Thailänder, bei dem wir nur mit Mühe herausfanden, dass ein Minivan in unsere gewünschte Richtung fährt. Also irgendwie klappte das in Myanmar besser 😉. 

Wir fuhren circa 1,5 Stunden durch die Berge nach Tak. Unterwegs wurden wir drei mal wegen Passkontrollen angehalten. In Tak gab es dann wieder einen gut ausgeschilderten Busbahnhof, so dass wir die Tickets nach Sukhothai schnell in der Hand hatten.

Übernachtung in Sukhothai

Wir haben uns in eine gemütliche Bungalowanlage in New Sukhothai einquartiert, dem Cabana Khao Sok. Zwischen New Sukhothai und Old Sukhothai fahren offene Busse für 30 Baht pro Person. Da es aber so gar nichts in New Sukhothai gibt, würde ich eher eine Unterkunft in Old Sukhothai empfehlen. Wenn Du dem Busfahrer Bescheid gibts, lässt er dich auch in Old Sukhothai raus, damit Du vom Busterminal nicht wieder zurück fahren musst.

Sightseeing in der alten Königsstadt Sukhothai

Sukhothai war ein altes Königreich, welches im 13. Jahrhundert gegründet wurde und somit die Herrschaft der Khmer abschüttelte. Zu dieser Zeit entstanden der Königspalast sowie einige Hundert Tempel. Ende des 14. Jahrhunderts wurde die Stadt Ayutthaya zu einem Machtzentrum und hat sich das Königreich Sukhothai quasi einverleibt. Nachdem der letzte König vom Königreich Sukhothai verstorben ist, wurde nun Ayutthaya zum neuen Königreich.

Die etwas auseinander liegenden Tempel kannst Du am besten mit dem Fahrrad erkunden. Fotografisch gesehen lohnt sich die Erkundung eher in den frühen Morgenstunden oder Abendstunden zum Sonnenuntergang. Die Tempel befinden sich in einer gepflegten Parkanlage. Besonders schön ist der Wat mit seinem sitzenden Buddha, im Vordergrund ein kleiner Wasserlilienteich, im Hintergrund eine glockenförmige Stupa. Zum Sonnenuntergang kannst Du hier tolle Fotos machen.

Nicht nur im Historischen Park kannst Du verschiedene Tempel besichtigen. Ingesamt gibt es 200 Tempelruinen, die innerhalb und außerhalb der Stadtmauern verstreut liegen. 

Weiterreise in den Khao Sok Nationalpark

Die Fahrt von Sukhothai nach Bangkok dauert ungefähr 7 Stunden. Nach einer Übernachtung in Bangkok ging es dann gleich weiter in den Khao Sok Nationalpark. Früh am Morgen wurden wir unliebsam aus dem Bus geschoben und standen an der Straße zum Nationalpark im Regen. Willkommen im Regenwald!

Es sollten nur 1,5 km zur Unterkunft dem Khao Sok Cabana sein, daher stiefelten wir los.

Aktivitäten im Khao Sok Nationalpark

Auf der Hauptstraße, die zum Eingang des Nationalparks führt, befinden sich zahlreiche Gästehäuser, Restaurants und Shops, die allerhand Touren anbieten. Ein Vergleich der Preise lohnt sich, so haben wir insgesamt 400 Baht gespart.  

Um etwas mehr vom Nationalpark zu sehen, lohnt es eine Tour zu buchen. Es gibt:

Kayaktouren (Du wirst gefahren, Du paddelst nicht selbst)

Tages- und Halbtagswanderungen

Ausflug zum Chiao Lan See mit und ohne Übernachtung

Wir haben eine Kayaktour gebucht und waren etwas enttäuscht, als wir merkten, dass wir selbst gar nicht aktiv sein können. Die Tour dauert je nach Wasserstand 1,5 bis 2 Stunden. Das Kayak schlängelt sich durch das schnell fließende Wasser des Sok Flusses, entlang der emporragenden Felswände der Karstfelsen und dem dicht bewachsenen Dschungel. Affen huschen über das Geäst, auf denen sich schwarz-gelbe Schlangen auf die Lauer legen und bunte Vögel huschen von einer Baumkrone in die andere. Alles in allem ein netter Ausflug. Es hätte sicher sehr Spaß gemacht, wenn wir selbst gepaddelt wären. 

Am nächsten Tag sind wir dann in den eigentlichen Khao Sok Nationalpark rein gegangen. Am Eingang wird eine Eintrittsgebühr von 300 Baht verlangt. Auf einigen ausgeschilderten Wegen kannst Du im Park durch den Dschungel wandern. Es gibt mehrere Wasserfälle zu besichtigen. Die abgelegenen Pfade dürfen aber nur mit einem Guide betreten werden, da das Gebiet hier etwas unwegsamer ist.  

Da wir keine Trekkingtour gebucht haben, konnten wir nur auf den ausgeschilderten Wegen laufen. Alles in allem etwas unspannend.  

AUSGABEN UND KOSTEN in sukhothai

 

Minibus Tak nach Sukhothai 

THB 53 p.P.

Minibus Mae Sok nach Tag

THB 78 p.P.

Tuk Tuk Bus Terminal zum Hotel

THB 50

Shuttle Old Sukhothai-New Sukhothai

THB 30 p.P.

First Class Bus Sukhothai-Bangkok

THB 310 p.P.

Fahrradmiete

THB 30 p.P.

Motorbike

THB 250

Schoko Riegel

THB 25

Roti mit Schokolade

THB 10 p.P.

Wasser 1,5 l im Shop

THB 13
Gerichte THB 60 - THB 200

AUSGABEN UND KOSTEN im khao sok n.p.

 

VIP Bus Bangkok - Khao Sok N.P.

THB 765 p.P.

Canon Tour 1,5-2 Stunden       

THB 700 p.P.

1 Tag Trekking 

THB 1200 p.P.

Ausflug zum Chiao Lan See

THB 1500 p.P.

Eintritt Khao Sok N.P.

THB 300 p.P.

Curry

THB 100 

Coke im Shop

THB 20

Juice/Shake

ab THB 40

Bildergalerie Sukhothai und Khao SOk n.p.

 Hast Du noch weitere Tipps zu Sukhothai und Khao Sok? Lass es uns wissen und hinterlasse einen Kommentar. Wir freuen uns darauf!