Die Atacama Wüste

Seit wann schneit es in der Wüste?

Von La Serena ging es mal wieder mit dem Nachtbus nach San Pedro de Atacama im Norden Chiles. Ich sitze niemals wieder unten in der ersten Reihe. Jedesmal wacht man auf, wenn jemand auf Toilette geht.  😠 Aber viel Zeit zum Ausruhen in San Pedro blieb nicht.

Jetzt hieß es die nächsten Tage planen und vor allem buchen. Geplant war eine Tour ins Valle de la Luna und zu den Lagunen Altiplanicas. Aber warum liegt im Valle de la Luna nur so viel Schnee? 🤔

Hier geht es zu unseren Highlights in der Atacama Wüste...

Video: Weltreise Vlog #20: Valparaíso bis Atacama Wüste

Welche Ausflüge in die Atacama Wüste lohnen sich?

Im Zentrum von San Pedro de Atacama gibt es zahlreiche Touranbieter. Es ist also nicht nötig vorzubuchen, es ist sogar einfacher die Anbieter vor Ort zu vergleichen und dann zu buchen. Wenn Du gleich mehrere Touren in einem Paket buchst, dann wird es günstiger. Außerdem gibt es Rabatt, wenn Du in Bar bezahlst. 

Wir haben nur zwei Touren gebucht, ins Valle de la Luna und die Piedras Rojas, wo die Lagunas Altiplanicas mit drin sind sowie weitere wunderschöne Lagunen. Da wir auf unserer Tour nach Uyuni in Bolivien noch so viele Lagunen sehen werden, hatten wir erst Angst, dass es sich nicht lohnen würde auch zur Laguna Miscanti und Miñiques zu fahren. Dem war aber nicht so! Die Landschaft ist spektakulär und wir konnten gar nicht genug davon bekommen.

Hier mal ein kleiner Preisvergleich:

  Towanda Tours Flamingo Travel Agency
Lagunas Altiplanicas 30.000 CLP zzgl. 5.500 CLP  -
Salar de Tara  50.000 CLP 50.000 CLP
Valle de la Luna 10.000 CLP zzgl. 3.000 CLP 12.000 CLP zzgl. 3.000 CLP
Valle del Arcoíris 30.000 CLP zzgl. 3.000 CLP 28.000 CLP zzgl. 3.000 CLP
Geyser del Tatio 25.000 CLP zzgl. 10.000 CLP 22.000 CLP zzgl. 10.000 CLP
Termas de Puritama 15.000 CLP zzgl. 15./9.000 CLP 15.000 CLP zzgl. 15./9.000 CLP
Laguna Cejar 18.000 CLP zzgl. 17.500 CLP 18.000 CLP zzgl. 17.500 CLP
Piedras Rojas 50.000 CLP zzgl. 5.500 CLP  45.000 CLP zzgl. 5.500 CLP
Tour Astronómico 22.000 CLP 20.000 CLP

 

Wir sind mit Flamingo Travel Agency gegangen und waren mit den Guides und dem Service sehr zufrieden. Weil wir zwei Touren gebucht haben, gab es 2.000 CLP Rabatt auf die Valle de la Luna Tour und 5.000 CLP auf die Tour Piedras Rojas.

Tag 1: Valle de la Luna

Durch Erosion sowie Wind und Regen entstand dieses wunderschöne, mondähnliche Tal. Die Atacama Wüste gilt als die trockenste Wüste überhaupt. Nur schwer vorstellbar, dass es hier noch vor einer Wochen ziemlich heftig geregnet hat. Aber genau deshalb sieht es hier gerade aus, als hätte Frau Holle kräftig die Federn geschüttelt. Die roten Felsen und Sanddünen sind mit einer dicken Schicht Salz überzogen. Das Salz befindet sich im Gestein und wird an die Oberfläche getragen, wenn das Regenwasser verdunstet. Daher ist die Salzschicht nach einem Regenfall besonders dick.

Mit einer Gruppentour oder auch einfach per Fahrrad kannst Du das Valle de la Luna erkunden. Jedoch ist die Tour mit dem Fahrrad nicht zu unterschätzen, denn bis zum Eingang des Nationalparks sind es ungefähr 10 Kilometer. Je nachdem wie viel Du erkunden willst, können weitere 15 Kilometer anstehen. Und das in der Hitze! 

Also war klar, was wir gebucht haben: die Gruppentour.

"Las Tres Marias"

Es ging gegen 16:00 Uhr in San Pedro los. Als erstes haben wir die Steinformation der „Las Tres Marias“ besucht, welche heute nur noch eine „Las Dos Marias“ ist, denn anscheinend hat sich ein Touri für ein Selfie gegen eine der Säulen gelehnt, die daraufhin eingebrochen ist.

Duna Mayor

Der nächste Halt war an der großen Düne (Duna Mayor), auch ein beliebter Ort zum Sonnenuntergang. Die Düne war schnell erklommen. Von oben hatten wir einen fantastischen Blick auf das Amphitheater, welches momentan von einer dicken Salzschicht überzogen ist, einfach bizarr!

Cueva del Sal

Als nächstes sind wir durch die Salzhöhlen gekrochen, welche gerade erst wieder geöffnet wurden, da sie vorher von den Regengüssen überschwemmt waren. Am Anfang der Höhle ist es ziemlich eng und vor allem dunkel, nur mühsam sind wir mit unserem Handylicht voran gekommen.  Am besten Headlight mitnehmen.

Mirador Piedra del Coyote

Den grandiosen Sonnenuntergang haben wir vom Mirador Piedra del Coyote genoßen, leider mit Hunderten von anderen Touristen, was das Erlebnis etwas getrübt hat. Nichtsdestotrotz  war der Sonnenuntergang von hier wunderschön.

Zum Sonnenuntergang fahren auch viele zur Duna Mayor. Ich denke aber, dass, das von der rechten Seite kommende Licht am Piedra del Coyote, die Mondlandschaft viel schöner anstrahlt. 

 

Sonnenuntergang im Valle de la Luna - ein MUST DO!

Tag 2: Piedras Rojas, inklusive der Lagunen Miscanti und Miñiques

Salar de Atacama und die Laguna Chaxa

Wir wurden morgens an unserem Hostel abgeholt und fuhren zuerst zur Salar de Atacama. Dies ist eine Salzwüste mit einer Lagune, der Laguna Chaxa, in der Flamingos nach Nahrung suchen. Jedoch ist die Salar de Atacama nicht so weiß, wie man sich das vorstellt. Die Oberfläche ist eine Art Verkrustung der Salzkristalle, die sich bis zu 30 cm auftürmen. 

Auch die Sichtung der Flamingos ist etwas enttäuschend, da wir sie nur aus der Entfernung beobachten konnten.

Das Highlight dieser Station war dann das Frühstück, mit leckeren, krossen Baguettes. 

Lagunas Altiplanicas

Die Lagunen Miscanti und Miñiques, auch Lagunas Altiplanicas genannt, liegen am Fuße des jeweiligen Vulkans, nach denen die Lagunen benannt sind. Das Wasser der, 100m niedriger gelegenen Laguna Miñiques, wird von der Laguna Miscanti durch einen unterirdischen Strom gespeist. Ein paar Fakten…reicht dann aber auch. 😁

Das blaue Wasser der Lagunen geben einen fantastischen Kontrast zu den goldgelben steppenartigen Gräsern. Weiße Wölkchen ziehen über den blauen Himmel, die, mit Schnee bedeckten Vulkangipfel ragen aus der eher kragen Landschaft heraus, am Ufer grasen Vicuñas... was will man als Fotograf mehr?

Man darf sich nur auf den vorgegeben Pfaden bewegen. Leider kommt man nicht bis ans Wasser ran.

Piedras Rojas

Mein Highlight war die nächste Lagune, die Piedras Rojas. Daher bin ich auch froh, dass wir die Ganztags-Tour gebucht haben und nicht nur die Lagunas Altiplanicas. 

Die Lagune ist gesäumt von einem weißen Strand, es sieht fast aus, als hätten wir uns in die Südsee gebeamt. Die roten Steine ergeben zum blauen Himmel, dem weißen Sand einen wunderschönen Kontrast. Einfach traumhaft!

Mit Blick auf die Piedras Rojas haben wir hier ein Picknick gemacht. Der Guide und der Fahrer haben ein leckeres Mittagessen, mit Quinoa, Nudeln und Salat zubereitet. Viele Tourveranstalter halten an Restaurants zum Mittagessen, was aber sicher nicht so schön ist.

Laguna Tayaito

Unser letzter Abstecher ging zur Laguna Tayaito, die wiederum total anders aussah. Das Wasser war fast weiß und hat einen schönen Kontrast zum blauen, wolkenlosen Himmel abgegeben.

Auf dem Rückweg haben wir noch kurz in dem kleinen Wüstenort Socaire gehalten, um uns die kleine Lehmkirche anzusehen.

 

Normalerweise gehört auch ein Ausflug zum Tatio Geysir in den Reiseplan. Den haben wir uns aber gespart, da wir auf der Tour nach Uyuni am Geysir Sol de Mañana vorbei kommen, der mindestens genauso schön ist.

Hast Du noch weitere Tipps zur Atacama Wüste? Lass es uns wissen und hinterlasse einen Kommentar. Wir freuen uns darauf!