San Blas Islands - das wahre Paradies

Trauminseln wie auf der fototapete

Ich habe mein absolutes Paradies gefunden und zwar auf den San Blas Inseln in Panama. Kein Wunder, dass es heißt „Oh wie schön ist Panama“. Es gibt 378 Inseln im Archipel von San Blas und eine ist schöner als die andere. Kleine Inseln mit Palmen, weißem Sandstrand und ringsum Türkisblaues Wasser. Dieses Paradies stelle ich mir vor, wenn mich nochmal jemand fragen würde „Wenn Du 3 Dinge auf eine einsame Insel mitnehmen darfst, was würde das sein?“

 

VIDEO: WELTREISE VLOG #29: SAn Blas Islands - das wahre Paradies

Kreuzfahrt von Kolumbien nach Panama

Wir haben die Überfahrt genutzt, um gleich in unser nächstes Land zu reisen, und zwar nach Panama. Super, da ich ja bei unserer Südamerika Reise so wenig wie möglich fliegen wollte. Außerdem gibt es auch nur zwei Möglichkeiten von Kolumbien nach Panama oder umgekehrt zu reisen. Da die Landesgrenze zwischen beiden Ländern aus dichtem Dschungel besteht, gibt es überhaupt keinen Landweg. Es bleibt also nur die mehrtägige Kreuzfahrt oder das Flugzeug. 

Das richtige Boot finden

Für uns war gleich klar, wir segeln. Diese Tour ist nicht gerade günstig, aber alle Reisenden, aus dem Norden kommend, haben von der Kreuzfahrt nur so geschwärmt.

 

Die Frage ist dann nur, welches Boot buchen???

Es gibt mehrere Agenturen, die diese Kreuzfahrten anbieten. Die beste Agentur ist meiner Meinung nach: Blue Sailing.

Auf der Webseite sind alle Boote und Capitäne vorgestellt. Da fällt die Wahl schwer. 

Wir wollten auf gar keinen Fall ein Partyboot und nicht im Dorm übernachten. Die Agentur Blue Sailing hat uns geduldig beraten und das für uns beste Boot gefunden. Außerdem gibt es von den Mädels von Blue Sailing ausführliche Informationen vor der Abreise. 

Das Segelboot Amande

Wir haben uns für das Segelboot Amande entschieden. Das Boot bietet 2 Doppelkabinen mit eigenem Bad, 2 Doppelkabinen mit geteiltem Bad und 2 Kabinen mit Dreierbelegung und geteiltem Bad. Die Crew bestand aus dem kolumbianischen Sebastian und seinem Hund Maní, dem italienisch-mexikanischen Koch Miguel und der Fee für alles Amandine.

Das Boot ist zwar geräumig, aber mit insgesamt 17 Personen (inkl. Crew) wird es dann schon eng. 

 

Es gibt verschiedene Ankunftshäfen. Mit der Amande sind wir bis zum Hafen El Porvenir gefahren. Das bedeutet ein privater Transfer nach Panama City ist notwendig.

 

Was kostet so eine Tour?

3er Kabine mit geteiltem Bad USD 550 pro Person

Doppelkabine mit geteiltem Bad USD 550 pro Person

Doppelkabine mit eigenem Bad USD 600 pro Person

USD 47 pro Person Transfer El Porvenir nach Panama City

USD 20 Nationalparkgebühr

 

Mein Tipp: Die beiden Doppelkabinen ohne Bad liegen vorn im Bug und haben oben eine Luke, daher kommt immer eine kühle Brise herein.

5 Tage Kreuzfahrt durch die San Blas Islands

30 Stunden Überfahrt

Wir konnten das Boot am Abend betreten, haben aber die Nacht noch im Hafen verbracht. Am nächsten Morgen um 06:00 Uhr ging die Fahrt dann endlich los.  Die nächsten 30 Stunden haben wir auf hoher See, mit voller Fahrt voraus verbracht. Da das San Blas Archipel vor dem panamaischen Festland liegt, besteht der erste Tag und Nacht aus reiner Überfahrt. Da das Boot die ganze Zeit unterwegs ist und nicht hält, kannst Du Dich auch nicht im kühlen Wasser erfrischen. Außerdem kann der Koch auch keine warmen Speisen zubereiten. Das Essen am ersten Tag ist daher etwas spärlich. Bei uns gab es zum Mittag Salat und abends Sandwiches. 

Daher solltest Dur Dir für den ersten Tag ein bißchen Proviant mitnehmen. Die Tage darauf wurde das Essen auf jeden Fall besser. 

 

Tagsüber kannst Du an Deck liegen, sonnen und entspannen. Für ein aufregendes Spektakel sorgen verspielte Delfine, die auf einmal auftauchen und mit dem Boot mit schwimmen. Durch das glasklare Wasser sind die Delfine in voller Größe sichtbar.

 

Wir waren in der Nebensaison im Juli unterwegs. Das ist eigentlich Regenzeit. Der Vorteil ist aber, dass das Meer sehr ruhig ist. Daher sind wir die 30 Stunden auch ohne Pillen gegen Seekrankheit ausgekommen.

 

Schnorcheln, Lobster essen und BBQ am Strand

Die nächsten 3 Tage verbrachten wir mit Schwimmen, Schnorcheln, Strandspaziergängen mit Robinson Crusoe Feeling und Entspannen. An jedem Tag wird eine andere Insel besucht, so dass Du auch viele verschiedene Riffe zum Schnorcheln hast. 

Der Blick auf die anderen Segelboote, das glasklare Wasser und diese wunderschönen kleinen Palmeninseln sind einfach bezaubernd. Ich habe stundenlang einfach die Aussicht genoßen und mit einem kühlen Bierchen dem Sonnenuntergang entgegen gefiebert. 

 

Lokale Fischer kommen in ihren kleinen Bötchen vorbei und bieten fangfrischen Lobster an. 13 Lobster kosten hier gerade mal USD 60. Was ein Schnäppchen. Auch die Angelleine ist obligatorisch ausgeworfen, so dass immer frischer Fisch für ein leckeres Ceviche zur Verfügung steht. Auch ein BBQ am Strand wird veranstaltet, was für eine abwechslungsreiche Speisekarte sorgt.

 

Die Kühltruhe ist immer gut mit Eis gefüllt, so dass die Getränke immer erfrischend sind. Falls Dein Biervorrat ausgehen sollte, können die Locals schnell für Nachschub sorgen. 

 

Dieser Tripp war ein absolutes Highlight auf unserer Weltreise und obwohl es sehr teuer war, haben wir keine Minute bereut. Wenn Du schon immer Mal das absolute Paradies erleben wolltest, dann wirst Du es hier finden - San Blas Islands in Panama. 

Bucket-List würdig 😉.

Hast Du noch weitere Tipps zu den San Blas Islands? Lass es uns wissen und hinterlasse einen Kommentar. Wir freuen uns darauf!